Arbeitsweise

1. Zusammensetzen

2. Miteinander sprechen

3. Gemeinsam eine Lösung finden

Wir setzen bei unserer Arbeit auf den systemischen Ansatz, um ein Problem als Ganzes zu verstehen. Dabei gehen wir davon aus, dass Schwierigkeiten im Zusammenleben nicht beim Einzelnen, sondern in der Struktur des sozialen Gefüges liegen.

Wir arbeiten auf Augenhöhe mit allen Beteiligten und gehen respektvoll mit Ihren Themen um. 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre aktuelle Lebenssituation auf vielfältige Weise zu betrachten. Diese neuen Sichtweisen helfen Ihnen, Ihren Schwierigkeiten anders als bisher zu begegnen.

Sozialer Zusammenhang

Auch wenn nicht alle Betroffenen bei den Sitzungen dabei sein können, versuchen wir die Zusammenhänge in Ihren Beziehung deutlich werden zu lassen.
So können alte Verhaltensmuster erkannt und verändert werden. Ressourcen können so (wieder) entdeckt und gefördert werden.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen, neue Möglichkeiten aufzudecken und einen anderen Umgang mit Ihrer jeweiligen Situation zu finden.

Bei Paaren und Familien arbeiten wir üblicherweise im Zweier-Team. Diese Co-Arbeit macht es uns leichter, allen Beteiligten gerecht zu werden und die unterschiedlichen Sichtweisen zu erfassen.

Methodenvielfalt

Neben therapeutischen Gesprächen bieten wir Ihnen auch andere Möglichkeiten, Zusammenhänge oder auch familiäre Gewohnheiten und Wiederholungen von Konflikten zu verdeutlichen.Wir arbeiten u.a. mit dem Familienbrett und mit Strukturaufstellungen, nutzen das Lebensflussmodell und das Genogramm sowie weitere systemische Methoden. Nicht nur bei Familien mit jüngeren Kindern oder bei sprachlichen sowie intellektuellen Einschränkungen kann das eine effektive Alternative sein.

Wenn Sie sich näher mit unserer Arbeitsweise und unseren Methoden beschäftigen möchten, finden Sie weitere Informationen auf der Webseite Systemischen Gesellschaft.